Hector, trojanischer Prinz, mit Speer, bronziert

65,00 

● Bronzierte Sammlerfigur
● 23 cm x 22 cm x 11 cm
Available Lieferzeit: 1 - 3 Tage

    SKU: 010708-6934 Categories: , ,

    Hector, der Prinz von Troja kämpft ritterlich für seine Stadt. Diese wunderbar detailreich gearbeitete Figur zeigt den Helden von Troja, Prinz Hector, der bereit ist, seine Familie, seine Untertanen und seine Stadt bis aufs letzte zu verteidigen. Es ist sein größter und letzter Kampf um Troja gegen den Halbgott Achilles.
    Athletisch steht er, mit dem Speer in der rechten Hand und dem Rundschild in der linken Hand. Der lange Speer wird in der Hand durch einen Gummiring gehalten.
    Diese kunstvoll gearbeitete Figur aus Kunststein ist mit Bronze bezogen. Die feinen Bemalungen sind von Hand auf die Figur aufgebracht, was sie zu einem einzigarten Stück macht.
    Die Bronzefigur wird Dir sicher in einer ansprechenden Box geliefert.

    Hector mit Speer und Schild

    Höhe 23 cm
    Breite 12 m
    Tiefe 11 cm
    Farbe Bronze-Coloriert
    Material Polyresin
    Gewicht 1,0 kg
    Features Mit Achilles (010708-6933) kompatibel

    Hektor gilt in der griechischen Mythologie als größter Held der Trojaner im Trojanischen Kriegs. Seine Eltern waren König Priamos und Hekabe und war der jüngere Bruder des Paris. Seine Frau war Andromache. Seine Taten wurden in Homers verfassten Ilias beschrieben und später vom römischen Dichter Vergil in der Aeneis rezipiert.
    Im Trojanischen Krieg stand Hektor als tapferster Held auf Seiten der Trojaner im Kampf gegen die Griechen. Von den Geschehnissen berichtete Homer in der „Ilias“: nachdem sich Achilles aufgrund seines Zorns mit dem griechischen Heerführer Agamemnon zerstritten hatte und das Kämpfen verweigerte, warf Hektor ein Feuer in die Schiffe der Griechen. Anschließend tötete er Achills Freund Patroklos und raubte dessen Rüstung. Zunächst war er im Glauben, dass er Achilles selbst getötet hatte. Achilles schaltete sich dann wieder in den Krieg ein.
    Hektor wurde zunächst dreimal von Achilles um Trojas Stadtmauer gejagt und wurde anschließend getötet. Achilles band Hektors Leichnam an seinen Streitwagen und umrundete damit mehrmals die Mauer um Troja. Achilles wollte den toten Hektor sogar noch weiter schänden und ihn den Hunden als Speise vorwerfen. Vater Priamos hielt Achilles davon jedoch durch reiche Schenkungen ab und holte den Leichnam seines Sohnes zurück. Mit Hektors Bestattung endet die Ilias zugleich.

    Jetzt zum Newsletter registrieren und 10% Gutschein sichern!
    Zum 10% Gutschein