Kalligraphie

Jetzt zum Newsletter registrieren und 10% Gutschein sichern!
Zum 10% Gutschein
Sortieren nach
44,99 
19,99 
19,99 
24,99 
24,99 
44,99 
44,99 
19,99 
34,99 
4,99 
49,99 
24,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
19,99 
44,99 
44,99 
34,99 
34,99 
34,99 
19,99 

Kalligraphie und Schönschreibuttensilien

Das Wissen wurde jahrhundertelang von Generation zu Generation mündlich weitergegeben. So überdauerte das Wissen im Geschichten und Legenden über lange Zeit. Erst die Schrift verfestigte das Wissen und machte es für eine größere Anzahl für Menschen verfügbar. Zur Überlieferung von Wissen wurden Schreibstuben geschaffen. Es war ein hoch angesehener Beruf, der ausschließlich von Männern in Klöstern ausgeführt wurde, die Bibel zu vervielfältigen, um diese in kunstvoller Handschriftlich auf wertvollem Papier in prunkvollen Büchern für die Nachwelt zu erhalten. In den Städten Augsburg und Nürnberg entstanden um 1500 Zentren der Buch- und Schriftkunst. Die eigentliche Kalligraphie wurde als eigene Kunstform eher im Bereich der Überschriften verwendet. Durch die kalligraphische Schrift wurden Botschaften und Emotionen übermittelt. In der Renaissance und im Barock entstand die eigentliche, auf die Schönheit ausgerichtete Kalligraphie.