Freimaurer Schwert mit Stahlklinge auf Holzdisplay

115,00 

Verkauf ab 18 Jahren

Nicht vorrätig Lieferzeit: 1-3 Tage

Ausverkauft

Leider ist das Produkt aktuell nicht verfügbar. Gerne benachrichtigen wir Dich, sobald Das Produkt wieder verfügbar ist. Hierzu musst Du nur deine E-Mail Adresse eintragen.

    Artikelnummer: 0100774-4915 Kategorien: , ,

    Freimaurer Schwert

    Die Freimaurer beschäftigen sich mit Selbsterkenntnis, Toleranz, Humanität und Solidarität. Ihre Zeremonien sowie ihre Traditionen reichen bis zu den mittelalterlichen Steinmetzbruderschaften zurück. Schriften oder zeremonielle Gegenstände, die für die Freimaurerei eine Rolle spielen, werden als Masonica bezeichnet.

    Das Freimaurer Schwert verfügt über eine pflegeleichte Klinge aus Edelstahl. Das Griffstück ist teilweise mit rotem Samt bezogen. Griff, Parier und Knauf sind aus goldfarbenen Metallguss gefertigt und mit silberfarbenen Plaketten versehen, auf denen typische Symbole der Freimaurer abgebildet sind. So sind auf dem Parier mittig Zirkel und Winkelmaß zu sehen, darunter das Senkblei und seitlich davon das Auge der Vorsehung und der Hammer.

    Den großen Knauf in silber eingefärbt mit fünfzackige Stern und dem großen G für die allgegenwärtige Geometrie. Zu diesem Schwert gibt es ein Holzdisplay.

    Ausgehend von der Tradition der Baumeister, die auf die mittelalterlichen Maurer und Architekten zurückgeht, verfolgt die Freimaurerei die persönliche Selbstkonstruktion des Individuums. Dieses einzigartige Freimaurerschwert enthält eine Vielzahl der im Handwerk verwendeten Symbole, insbesondere  das Quadrat, das Lot und den Hammer, das heilige Buch und das Auge des Höchsten Wesens sowie den fünfzackigen Stern, zusammmen mit dem Buchstaben G der für Geometrie, Gott oder Gnosis (Erkenntniss) steht.

    Freimaurer Schwert mit rotem Samt schräg gesamtes Schwert

    · Klinge: 420 rostfreier Stahl
    · Klingenlänge: 93 cm
    · Gesamtlänge: 115 cm

    Freimaurer Schwert mit rotem Samt Parrier

    Der Name Freimaurer ist vermutlich abgeleitet von der Bezeichnung der Steinbildhauer oder Bauplaner der Bauhütten, den freestone-masons. Im Gegensatz zu ihnen waren die roughstone-masons eher für die gröberen Arbeiten zuständig.

    Der Begriff Freemason (deutsch Freimaurer) findet sich zum ersten Mal in Dokumenten der Kathedrale von Exter aus dem Jahr 1396. 1495 findet er sich in den Reichsstatuten König Heinrichs VII. 1537 nennt die Zunft in London ihre Mitglieder Freemasons.

     

    Freimaurer Schwert mit rotem Samt und Holzdisplay

    Jetzt zum Newsletter registrieren und 10% Gutschein sichern!
    Zum 10% Gutschein

    Chat by WhatsApp
    Instagram